BOjournal

Beitrag

Werbepause

Juli 05
13:05 2021

Suchen Sie nur nach Badezimmerfliesengussformen von Gerri van den langen Kerkstraatboom! Unser Angebot umfasst auch beste Hängemattenhalteringboxen, Scherenschnittpassepartoutrahmen in verschiedenen Farben, Mistgabelvisiersuchaufsätze für Monsterbrillen und Rehohrenstöpselabschussvorrichtungen für soziologisch gebildete Jäger.

Bitte kaufen Sie all diese Dinge nur von Gerri van den langen Kerkstraatboom!

WATUST-brumm! WATUST-brumm! WATUST-WATUST-brumm-brumm-brumm!

Tolle Spitzenrasenmäher.

WATUST-brumm! WATUST-brumm! WATUST-WATUST-brumm-brumm-brumm!

Sehen Sie, wie vor Ihrem geistigen Auge eine Geisterkutsche vorbeirumpelt – und es gibt gar keine Pferde, die sie ziehen. Nachhallend klappern die Räder. Im Hintergrund sind dunstig ein paar entlaubte Bäume und ein altes Herrenhaus zu erkennen.

Jetzt knirscht es, während die Kutsche losfährt, hinein in ein Hochgebirge. Im Hintergrund kreischen Vögel lang anhaltend und irgendwie sehnend. Gleichzeitig stellen Sie sich die altertümlichen Jugendstilelemente vor, mit denen die Kutsche überall verziehrt ist! Das sieht ebenso toll wie unheimlich aus.

Die Kutsche bleibt vor einem Spukschloss stehen. Im Hintergrund erheben sich sinnlos spitze Ziertürmchen in einen gewittrig-grauen Himmel. – Hier möchten Sie wohnen! Und diese Kutsche im Vordergrund wird Sie hinbringen.

Ihr Blick fällt auf das Herstellerlogo, das hinten und vorne an der Kutsche angebracht ist. Es ist eine original Herzog Rudolf G-Klasse, Modell 7. Diese nebulöse Superkutsche wird nun jede Nacht in Ihrem Träumen erscheinen, bis Sie sie endlich kaufen. Na, ist das gespenstisch? Kein Wunder! Herzog Rudolf baut die besten Geisterkutschen, seit er tot ist. Holen Sie sich auch eine!

Metal Martin drückt geilen Power-Metal auf die Ohren! Doch nicht nur das. Hier gibt es auch die passende Ausrüstung dazu.

Metal Martin hat Ritterrüstungen, die als Raumanzüge verwendbar sind. In ihnen eingebaut sind Soundsysteme, die mit beliebigen Höhen- und Tiefeneinstellungen stets die gewünschte Atmosphäre erschaffen. Dazu gibt es Energieschwerter mit verstellbarer Reichweite.

Metal Martin hat Schallwaffen, die ganze Friedhöfe wegblastern nur durch das Abspielen eines einzigen Guitarren-Riffs.

Metal Martin hat Wasserkocher, die Wasser in Met verwandeln, und Dosenravioli mit einer Füllung aus Pferdesauerbraten.

Metal Martin hat Glitzerdinger, wo Geschlechtspartner deiner Wahl voll drauf stehen.

Meeeeeeeeeeeeetaaaaaaaaaaaaaaal !!!! (Martin)Warum sollte man seine Hände in Motorenöl für Killerroboter baden? Ganz einfach: Weil es von XYZ hergestellt wird! Haben Sie noch nie das unwiderstehliche Verlangen verspürt, tief in den Tank ihres Killerroboters hineinzulangen, bis Ihre Arme über und über mit seinem schwarzen Zeugs besudelt sind? Das muss jetzt kein feuchter Traum mehr bleiben! Nehmen Sie Motorenöl von XYZ, und das fühlt sich richtig gut an. Es entspannt, und all die bösen Ideen von Gedankenkontrolle verschwinden wieder.

Die Geschichte der Thermonuklearschläge ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Sie glauben vielleicht auch, dass Atombomben etwas altmodisch sind. Doch mit theoretisch banaler Ersatzstrahlung von CraC wird auch Ihr taktischer Nuklearschlag zu einem erhellenden Erlebnis für die ganze Familie.

CraC – Sicherheit durch Feuerkraft

Das Museum für Metarealitäten in Bochum-Sundern hat endlich wieder geöffnet.

Betreten Sie durch die historische Zwergenkleinbinge Wienkopp zahlreiche Welten! Betrachten Sie zu Beginn das weithin grüßende Radom als schwachen Hinweis auf eine Paralleldimension, in der Heinz Kaminski Kontakt zu Außeridischen aufgenommen hat! Die Wunder der fernen Welt der Galderaner lassen sich nun im Museum bestaunen.

Vielleicht ist für unsere kleinen Besucher auch eine Erde interessant, die von putzigen und handzahmen Schlammspringern bevölkert wird?

Oder möchten Sie etwas lernen? Der Reptiloide Professor PC-Rex (Hologramm) kennt viele Antworten, und erzählt über die (aus seiner Sicht) wahren Herrscher der Erde.

Unterhaltung für Erwachsene erwartet Sie hinter dem Tor nach Nymphenhausen (sponsored by MephdisGroup).

Dies sind nur einige der zahlreichen Welten, die durch uralte Steintore betreten werden können, in denen modernste Technik verbaut ist.

(Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass man in der weiteren Umgebung des Museums keine Ratschläge von Schweinen annehmen sollte. Diese könnten eventuell durch das Portal zu der Welt aus George Orwells „Farm der Tiere“ entkommen sein.)

(Tobias, der sehr finstere, ist bald wieder für seine Leser da. Bis dahin: Bleibt böse!)

Teilen

Über den Autor

Paul Tobias Dahlmann

Paul Tobias Dahlmann

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Gemeinheiten

    Jaja, Gemeinheiten finden sich überall in der Politik. Mal geht es dabei um Erdowahn, den Irren vom Bosporus, und mal geht es um Jens Spahn und Leute aus seiner Richtung, die gemein zur Bevölkerung sind. Dabei bin ich eigentlich einer Meinung mit vielen Akteuren, dass Demokratie nur ein lästiges Mittel zum Zweck ist. Ich könnte ewig schwadronieren, wie toll ich mir eine Festung mit schwarzen Mauern und Fledermäusen überall vorstelle. Im Garten würden dann Komodo-Warane herumlaufen und auf den Bäumen und Zinnen säßen Papageien, denen ich beigebracht hätte, extrem unanständiges Zeug zu plappern. Leider teilen nicht alle meiner Mitbewerber um die Weltherrschaft meinen Sinn für Ästhetik. Selbiges zeigte sich zuletzt im Ausschuss für Kultur und Touristik, wobei nicht Kultur oder Touristik das Problem waren. Da lief es eigentlich ganz gut. Mein hinterhältiger Änderungsantrag zur Begrünung der Museumsfassade wurde zwar abgelehnt. (Wahrscheinlich hatte irgendjemand durchschaut, dass ich dort menschenfressende Pflanzen aussähen… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN