BOjournal

STADTRAT

Wasser aus Bochumer Bädern zur Bewässerung nutzen – Stadt will Umsetzung prüfen

    <strong>Wasser aus Bochumer Bädern zur Bewässerung nutzen – Stadt will Umsetzung prüfen</strong>

Um bei Wasserknappheit Bäume und andere Pflanzen im öffentlichen Raum gießen zu können, haben die STADTGESTALTER einen Vorschlag in den Rat eingebracht. „Ungenutztes Wasser in den Becken der Bäder kann

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Koalition gerät wegen Radverkehrsführung auf der Wittener Straße unter Druck – „Pop-Up-Radweg wurde von Rot-Grün im Februar abgelehnt!“

    <strong>Koalition gerät wegen Radverkehrsführung auf der Wittener Straße unter Druck – „Pop-Up-Radweg wurde von Rot-Grün im Februar abgelehnt!“</strong>

Die STADTGESTALTER üben nach dem Radunfall auf der Wittener Straße deutliche Kritik an der Koalition aus SPD und Grünen. „Im Februar hat Rot-Grün unseren Vorschlag zur Einrichtung eines Pop-Up-Radweges kurzerhand

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohnerhöhung betrifft auch städtische Angestellte.

    <strong>Mindestlohnerhöhung betrifft auch städtische Angestellte.</strong>

„Der öffentliche Dienst steht eigentlich nicht in Verdacht, prekäre Gehälter zu zahlen. Dennoch betrifft die kommende Erhöhung des Mindestlohns im Oktober fast 200 städtische Angestellte“, erklärt Dr. Carsten Bachert. Die

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

STADTGESTALTER schlagen Gratis-ÖPNV für Polizei und Rettungskräfte vor.

    STADTGESTALTER schlagen Gratis-ÖPNV für Polizei und Rettungskräfte vor.

Die Wählervereinigung Die STADTGESTALTER wollen die Nutzung der BOGESTRA für Einsatzkräfte der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Polizei gratis oder zumindest zu sehr geringen

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Merkwürdig gute Laune

Die zurückliegende Sitzung des Stadtrates (am 21.6.2022) war seltsam. Die Rahmenbedinungen waren eher dürftig, und dennoch herrschte eine gelöste Stimmung

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Mehr Parkplätze führen zu mehr Chaos. Badstandort Werne für Rad und ÖPNV attraktiver machen. 

  Mehr Parkplätze führen zu mehr Chaos. Badstandort Werne für Rad und ÖPNV attraktiver machen. 

„Keiner traut sich zu sagen, dass ein Bäderstandort einfach nicht funktioniert, wenn tausende Besucher mit dem Auto anreisen“, erklärt Nikolas

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Beteiligung an Trianel birgt Risiko für Bochum

  Beteiligung an Trianel birgt Risiko für Bochum

Die STADTGESTALTER wollen die Bochumer Beteiligung an dem Energieunternehmen Trianel unter die Lupe nehmen. „Der Windpark Borkum und das Kohlekraftwerk

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Flair wie in Paris – Französische Sitzmöbel sollen Aufenthaltsqualität Bochumer Plätze verbessern

  Flair wie in Paris – Französische Sitzmöbel sollen Aufenthaltsqualität Bochumer Plätze verbessern

Wenn es nach den STADTGESTALTERn geht, sollen bald frei stellbare Stühle nach Pariser Vorbild das Bochumer Stadtbild beleben. „Im Gegensatz

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

STADTGESTALTER beantragen kommunalen Wahl-O-Mat im Rat.

  STADTGESTALTER beantragen kommunalen Wahl-O-Mat im Rat.

„Der Wahl-O-Mat ist ein erfolgreiches und neutrales Instrument der politischen Bildung. Insbesondere junge Menschen werden damit animiert, sich mit Politik

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Balkonsolaranlagen: Von den Grünen im Rat abgelehnt, von der Stadt umgesetzt

  Balkonsolaranlagen: Von den Grünen im Rat abgelehnt, von der Stadt umgesetzt

„Kein Jahr ist es her, dass der Rat die Förderung von Balkonsolaranlagen abgelehnt hat. Ausgerechnet die Grünen machten sich damals

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen
1 2 3 30

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Verlässlichkeit

    Ja, hmm... Sprechen wir einmal über allgemeine Eigenschaften von Politikern! Irgendwie scheint es da Missverständnisse zu geben. Als ich selbst in die Politik gegangen bin, habe ich es nämlich nicht einfach nur so getan. Natürlich war es immer meine zentrale Absicht, Macht an mich zu reißen, Groupies einzusammeln, Orgien abzuhalten, und schrecklich lachend auf einem stabilen Bruchsteinthron herumzulungern. Viele Leute verfolgen ähnliche Ziele, wenn sie sich in der Politik versuchen. Dabei hört es bei jenen überraschenderweise jedoch schon auf. Die deutliche Mehrheit dieser Gestalten scheint der Meinung zu sein, mit dem obigen wäre es getan. - Das ist es aber nicht! Man muss die Welt leider erst mühsam umgestalten, bis sie vor Einem erzittert. Dazu sind etliche Zwischenschritte nötig. Die besten Blitzbirnen kommen ansonsten auf die Idee, man müsste den Leuten nur das Blaue vom Himmel versprechen, um gewählt zu werden. Nota bene: Es handelt sich bei jenen aber allgemein… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN