BOjournal

Tag "Einnahmen"

Stadt droht sich bei Wettbürosteuer zu verzocken.

    Stadt droht sich bei Wettbürosteuer zu verzocken.

Die Fraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“ lehnt die Einführung einer Wettbürosteuer, wie sie von der Verwaltung in der Ratssitzung am 27.05.2021 vorgeschlagen wird, ab. „Eine solche Wettsteuer stellt keinen Beitrag

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

20152562 – Entwässerungsgebühren für Landes- und Bundesstraßen

Antrag zur zur 12. Sitzung des Rates am 01.10.2015 hier: Entwässerungsgebühren für Landes- und Bundesstraßen Der Rat möge beschließen: Die Verwaltung wird beauftragt, den bestehenden Vertrag zwischen der Stadt Bochum

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bochum hat bei Entwässerungsgebühren kein Geld zu verschenken

    Bochum hat bei Entwässerungsgebühren kein Geld zu verschenken

Fraktion „FDP & DIE STADTGESTALTER“ fordert Kündigung des Vertrages zwischen Stadt und StraßenNRW, um Gebühreneinnahmen zu realisieren. Zwischen der Stadt Bochum und StraßenNRW als Rechtsnachfolger des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL)

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Haus des Wissens über Magie

    So, nun liegt schon wieder eine Sitzung hinter mir. Ihre eigentliche Bedeutung ist mir aber erst im Nachhinein aufgegangen. Es war nämlich eine gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus (wo ich mich eingeschlichen habe), des Ausschusses für Schule und Bildung, und des Integrationsausschusses (wo der Grund für die Beteiligung an der Sitzung mir nicht sofort klar geworden war). Bis auf vereinzelte, abseitige Anfragen und irgendwas eigenes bei den Schülervertretern gab es eigentlich nur einen einzigen Tagesordnungspunkt auf der Sitzung: Es wurde das Konzept für das Haus des Wissens vorgestellt, und seine Rahmenbedingungen wurden verabschiedet. Falls wer noch immer keinen Dunst hat, wovon ich eigentlich rede: Es geht darum, dass VHS, Stadtbücherei, und einige universitäre Mitmacher mit schwammig definierten bis vollkommen unklaren Gruppen zusammengezogen werden sollen. Für die alle zusammen soll eben ein „Haus des Wissens“ gegenüber dem Rathaus installiert werden. Dazu wird das ehemalige Gebäude der Post dort… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN