BOjournal

Tag "Steag"

Treuhandmodell zur Steag ist Katze im Sack.

    Treuhandmodell zur Steag ist Katze im Sack.

Foto: Wiki05 „Alle Ratsmitglieder konnten eigentlich keine fundierte Entscheidungen über die Zukunft der Steag treffen. Es fehlte dem Rat grundlegende Informationen über das geplante Sanierungskonzept, das im Rahmen des Treuhandmodells

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Geschichte der STEAG-Beteiligung ist eine Geschichte der Enttäuschung.

    Geschichte der STEAG-Beteiligung ist eine Geschichte der Enttäuschung.

In den kommunalen Gremien wird derzeit der STEAG-Konzernbericht 2015 beraten. Bei der neuen Berichterstattung wird wieder einmal deutlich: Die Geschichte der STEAG-Beteiligung ist eine Geschichte der Enttäuschung. Selbst die Befürworter

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Steag muss Finger von der ostdeutschen Braunkohle lassen.

    Steag muss Finger von der ostdeutschen Braunkohle lassen.

Das Interesse der Steag an dem ostdeutschen Braunkohlegeschäft des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall wird konkreter. Nach der Ankündigung Vattenfalls, dass sie einen Verkauf erwägen, hat Steag sich die Unterlagen über die

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Braunkohle-Übernahme durch die Steag: Nessie oder reale Pläne?

    Braunkohle-Übernahme durch die Steag: Nessie oder reale Pläne?

Erneut gibt es Berichte darüber, dass die Steag, die einem kommunalen Konsortium gehört, das ostdeutsche Braunkohlegeschäft des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall übernehmen will. Die Braunkohle-Pläne der Steag erinnern mittlerweile ein wenig

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Zyklische Weltenmuster

    Ja, super. Jetzt habe ich durchwachsen geschlafen und komisch geträumt. Außerdem fehlt mir der eine große Aufhänger aus der Bochumer Lokalpolitik. Es gibt viele kleine, aber nichts Durchschlagendes. Also begebe ich mich nun teilweise auf das Feld der Traumdeutung und betätige mich im Weiteren als Prophet. Das hatten wir ja noch nicht. Bevor jemand fragt: Geträumt habe ich von einer magischen Statuette, die sich zyklisch veränderte. Sie symbolisierte Werden und Vergehen, wie bei Jahreszeiten der Fluss der Dinge hin und her schwappt. Sowas bezeichnet man im Großen als zyklisches Weltbild, und ist eigentlich immer bezogen auf einen Ausschnitt desselben. Dabei ist es eigentlich gar kein Kreis, der so beschrieben wird, sondern eine Sinuswelle. Zyklische Weltbilder und Zusammenhänge stehen im Widerspruch zur Idee eines dauerhaften Fortschritts, die sonst so beliebt ist. Zwar ergänzen sie sich real eher je nach Kontext, aber wen kümmert schon die Realität, wenn er auch Pauschalaussagen haben… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN