Start STADTENTWICKLUNG Max-Planck-Institut für Cybersicherheit kommt nach Bochum.

Max-Planck-Institut für Cybersicherheit kommt nach Bochum.

218
0


Herzlich Willkommen in Bochum – Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat bestätigt: das Max-Planck-Institut für Cybersicherheit kommt nach Bochum. Unsere Stadt erhält dadurch zusätzliche Strahlkraft in Sachen Zukunftstechnologie. Aber es eröffnen sich auch neue Optionen, in dem man das Institut gekonnt in das Bochumer Bildungs- und Wirtschaftsnetz verwebt.

In einem mehrere mögliche Orte umfassenden Standortfindungsverfahren hat die Max-Planck-Gesellschaft sich für die Ansiedlung des neuen Instituts in Bochum entschieden. Mit einem jährlichen Budget von 20 Millionen Euro und zwölf Forschungsgruppen wird das Gewicht dieser Institution deutlich”, sagt Haltt.

Die Landesregierung NRW hat sich für Bochum stark gemacht und spielt uns hier einen guten Pass in den Lauf. Den Ball müssen wir nur noch verwandeln. Die Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” stellt Kooperation und Wissenstransfer zwischen Wirtschaft, Bildung und Forschung in den Fokus. Moderne Unternehmen und Start-Ups, die digitale Produkte anbieten, werden großes Interesse an zukunftsfeste Sicherheitslösungen haben. Das finden Sie direkt vor der Haustür, wenn sie sich für den Standort Bochum entscheiden

Die Landesregierun hatte erklärt, dass sie bestmögliche Startbedingungen für das neue Institut schaffen und ein Exzellenzzentrum einrichten will. Schwerpunkt des neuen Max-Planck-Instituts (MPI) wird die Grundlagenforschung auf internationalem Spitzenniveau zu Cybersicherheit, Kryptografie, IT-Systemsicherheit und zu rechtlichen, ökonomischen und sozialen Aspekten von Sicherheit und Privatsphäre sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.