Start UMWELT-VERKEHR Eisenbahnbrücke über Alleestraße soll erhalten bleiben

Eisenbahnbrücke über Alleestraße soll erhalten bleiben

84
0

Geplante Schienenverbindung nach Recklinghausen in Gefahr. 

„Die fahrradfreundliche Umgestaltung der Alleestraße ist ein wichtiger Baustein der Verkehrswende“, erklärt Nikolas Lange, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“. „Die Stadt plant, einen Teil der Eisenbahnbrücke abzureißen. Das muss bei der Neugestaltung unbedingt verhindert werden.“ 

Zwar wird die betroffene Bahnstrecke gegenwärtig nicht genutzt, Lange verweist allerdings auf die geplante Schienendirektverbindung von Bochum nach Recklinghausen: „Die Brücke wäre ein wichtiger Bestandteil für die Streckenführung. Mit dem Abriss der Brücke könnte das wichtige Vorhaben so teuer werden, dass es ganz aufgegeben wird. Dann verlieren wir regional in Sachen Verkehrswende mehr als wir örtlich gewinnen“, kritisiert Lange.

Seine Fraktion stellt einen entsprechenden Änderungsantrag zum Erhalt der Brücke. „Der Zugewinn für den Gehwegraum durch den Abriss der Brücke ist nur gering. Aktuell sind an dieser Stelle keine Probleme zu beobachten. Für den Radverkehr hätte der Erhalt der Brücke gar keine negative Auswirkungen“, argumentiert Lange. „Die fahrrad- und fußgängerfreundliche Neugestaltung der Alleestraße wäre auch bei Erhalt der Brücke ohne großen Aufwand möglich.“

Vorheriger ArtikelPARTEI & STADTGESTALTER wollen Spielsucht thematisieren
Nächster ArtikelÖffnungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.