BOjournal

Beitrag

Von der FDP beantragtes Angebot zur Barrierefreiheit in Bochum gibt es bereits.

Von der FDP beantragtes Angebot zur Barrierefreiheit in Bochum gibt es bereits.
Oktober 06
11:59 2021

Zur Ratssitzung am 07.10.2021 fordert die FDP-Fraktion eine Auflistung barrierefreier Restaurants und Kulturstätten im Stadtgebiet auf der städtischen Internetseite. „Gibt es schon“, kommentiert die Fraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“ und schlägt vor, die bekannten und vorhandenen privaten Angebote zu stärken. 

„Mit dem Angebot wheelmap.org gibt es bereits ein privates Angebot, das für Bochum Informationen zur Barrierefreiheit mehrerer hunderte Orte im Stadtgebiet zur Verfügung stellt. Es wird sogar eine Darstellung auf Straßenkarten und eine barrierefreie Navigationsfunktion angeboten, was damit weit über den Ratsvorschlag hinausgeht. Auch können dort nicht nur Betriebe ihr Angebot einstellen, sondern auch die Rollstuhlfahrer*innen und andere beeinträchtigte Personen selbst wertvolle Eindrücke schildern. Der freie Markt denkt und geht da bereits einen Schritt weiter als die Politik“, fasst Dr. Carsten Bachert, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Partei/Stadtgestalter und Mitglied der AG Inklusion der Stadt Bochum, zusammen.

„Das öffentliche Geld und den Personaleinsatz für eine Doppelstruktur können wir uns als Stadt sparen. Im Vergleich zum deutschlandweit nutzbaren privatem Angebot würde eine städtische Insellösung nur für das Bochumer Stadtgebiet kaum an Bekanntheit und Nutzerzahlen von wheelmap.org herankommen. Das Projekt wurde immerhin durch einen von Google gesponserten TV-Werbespot in ganz Deutschland bekannt“, sagt Dr. Bachert.

Dr. Bachert weiter: „Effizienter ist es, die bereits vorhandenen Angebote zu stärken. Daher nehmen wir den Vorstoß der FDP zum Anlass, Kontakt mit DEHOGA und IHK aufzunehmen, um deren Mitgliedsunternehmen für die Ergänzung ihrer Betriebe in den bereits prominenten Apps wie wheelmap.com zu mobilisieren.“ Dazu haben Partei/Stadtgestalter einen Änderungsantrag eingereicht, für dessen Zustimmung sie werben. 

Über den Autor

BOJournal

BOJournal

Redaktionsteam

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Merkwürdig gute Laune

    Die zurückliegende Sitzung des Stadtrates (am 21.6.2022) war seltsam. Die Rahmenbedinungen waren eher dürftig, und dennoch herrschte eine gelöste Stimmung im Saal. Entsprechend fielen auch die rituellen Kloppereien aus. Formal hatte jemand die 0,5 l-PET-Flaschen im Kühlschrank gegen 0,2 l-Glasflaschen ausgetauscht. Dazu standen nun statt Wassergläsern Weißweingläser auf unseren Tischen. Vielleicht waren es auch sehr groß geratene Sherry-Gläser. Um hier eine Endaussage zu treffen, bräuchte man wohl eine Statistik über den Sherry-Konsum im Ruhrcongress. Die Cola konnte man aber auch da rein kippen. Das Wetter war warm, aber nicht heiß an dem Tag. Die Maskenpflicht war endlich aufgehoben. Zwar bat der OB am Anfang rountinemäßig darum, das Teil auf zu behalten. Das tat aber kaum noch jemand, weitgehend unabhängig von den in meiner Sichtweite befindlichen Fraktionen. Außerdem musste man es de facto auch so halten. Die Klimaanlage pumpte nämlich für meinen Geschmack nicht genug Sauerstoff in den Raum. Deshalb konnte… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN