BOjournal

Beitrag

Bochumer Weihnachtsmarkt bis Silvester oder 06. Januar verlängern

<strong>Bochumer Weihnachtsmarkt bis Silvester oder 06. Januar verlängern</strong>
Dezember 20
13:46 2022

„Warum muss der Bochumer Weihnachtsmarkt schon am 23. Dezember enden?“, fragt Dr. Volker Steude, Ratsmitglied der STADTGESTALTER. „In vielen anderen Städten kann man bis Silvester oder sogar bis zu ‚Heilige Drei Könige‘ am 06. Januar einen Weihnachtsmarkt besuchen.“ Die STADTGESTALTER sehen Vorteile für Familien und Schausteller. 

„Duisburg und Dortmund locken mit ihren Weihnachtsmärkten auch nach den Feiertagen noch Besucher in ihre Innenstadt. Auch der Markt in Herne-Crange hat bis zum 30. Dezember geöffnet. In Köln kann man sogar noch bis zum 8. Januar über Heinzels Wintermärchen am Heumarkt spazieren. Diese Angebote kommen schon seit längerer Zeit gut an und viele Bochumer*innen werden so den Weg in andere Städte suchen“, meint Dr. Steude.

„In der Vorweihnachtszeit haben viele Familien keine Möglichkeit, zusammen den Weihnachtsmarkt zu besuchen, da weit verstreute Verwandte erst zu den Feiertagen zusammenkommen. Zwischen den Jahren haben viele Menschen frei, sodass der Weihnachtsmarkt ein attraktives Angebot in Bochum darstellen könnte“, so die STADTGESTALTER.

„Auch für die Schausteller bietet sich im ersten wirklichen Weihnachtsgeschäft nach der Corona-Zeit eine attraktive Möglichkeit, zusätzlichen Umsatz zu erwirtschaften. Zumindest ein Teil der Stände könnte Interesse daran haben, bis zu Silvester oder bis in den Januar geöffnet zu haben. Auch der Einzelhandel könnte in der eher schwachen Nachweihnachtszeit von der Magnetwirkung des Weihnachtsmarktes profitieren“, sagt Dr. Steude. 

„Man könnte den Weihnachtsmarkt ja nach den Feiertagen in Silvester-, Neujahrs- oder Wintermarkt umbenennen“, schlägt Dr. Steude vor. Rein praktisch wäre eine solche Verlängerung allerdings erst im nächsten Jahr möglich, so die STADTGESTALTER. 

Über den Autor

BOJournal

BOJournal

Redaktionsteam

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Querungen

    Eines muss ich voranschicken: Es geht in dieser Kolumne nicht um „Querdenken“ alten, neuen, oder individuellen Stils. Es geht auch nicht um „queer“, weil ich zeittypisches Denglisch so sehr liebe. Fernerhin geht es nicht um Quarz. Digitalanzeigen spielen nun keinerlei Rolle. Vielmehr mehr es in den folgenden Formulierungen um geistigen Quark, und in den Inhalten um die Überquerung von Wegen. Es hat sich nämlich zuletzt herausgestellt, dass die Überschreitung bestimmter Straßen in Bochum ein Abenteuer ist, dem viele Leser mit großer Spannung folgen. Dabei liegen sie im günstigeren Fall auf dem Bauch herum und kreuzen die Beine hinten oben in der Luft. Vor ihnen liegend muss man sich dann entweder diese Kolume in ausgedruckt vorstellen, oder aber die neuesten Band der tollen Geschichten der Schlaubergerbande. (Bd. 23: „Die Schlaubergerbande und das Geheimnis der Rottstraße“) Was jetzt folgt, muss deshalb als Spoiler betrachtet werden: Es begab sich nämlich, dass sich die… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN