BOjournal

Tag "Hallenfreibad"

Bäder-Chef bestätigt Ruf nach Innovationen für Bochumer Bäderlandschaft.

    Bäder-Chef bestätigt Ruf nach Innovationen für Bochumer Bäderlandschaft.

Berthold Schmitt, der neue Geschäftsführer der Bochumer Bäder GmbH, bestätigt die Kritik der Fraktion FDP & DIE STADTGESTALTER. Rot-Grün steht in Sachen Bäder für ‘Masse statt Klasse’. Mit seiner fachlichen

1 Kommentar Ganzen Beitrag lesen

Neues Bäderkonzept: Vereine, DLRG, Schulen und Bürger müssen beteiligt werden.

    Neues Bäderkonzept: Vereine, DLRG, Schulen und Bürger müssen beteiligt werden.

Fachleute aus Vereinen, DLRG und Schulen beteiligen Wünsche der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen Mit der Ausgliederung der Bochumer Bäder in eine städtische Gesellschaft ist ein wichtiger Schritt gemacht. Wenn aber

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Lieber zwei, drei zentrale und hochmoderne Schwimmbäder für Bochum als marodes Klein-Klein.

    Lieber zwei, drei zentrale und hochmoderne Schwimmbäder für Bochum als marodes Klein-Klein.

Oftmals heißt es ja, Qualität geht vor Quantität. Für Bochumerinnen und Bochumern gilt in Sachen Schwimmbädern aber, dass neben der verfallenden und nicht mehr zeitgemäßen Qualität auch die flächendeckende Quantität

2 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Gemeinheiten

    Jaja, Gemeinheiten finden sich überall in der Politik. Mal geht es dabei um Erdowahn, den Irren vom Bosporus, und mal geht es um Jens Spahn und Leute aus seiner Richtung, die gemein zur Bevölkerung sind. Dabei bin ich eigentlich einer Meinung mit vielen Akteuren, dass Demokratie nur ein lästiges Mittel zum Zweck ist. Ich könnte ewig schwadronieren, wie toll ich mir eine Festung mit schwarzen Mauern und Fledermäusen überall vorstelle. Im Garten würden dann Komodo-Warane herumlaufen und auf den Bäumen und Zinnen säßen Papageien, denen ich beigebracht hätte, extrem unanständiges Zeug zu plappern. Leider teilen nicht alle meiner Mitbewerber um die Weltherrschaft meinen Sinn für Ästhetik. Selbiges zeigte sich zuletzt im Ausschuss für Kultur und Touristik, wobei nicht Kultur oder Touristik das Problem waren. Da lief es eigentlich ganz gut. Mein hinterhältiger Änderungsantrag zur Begrünung der Museumsfassade wurde zwar abgelehnt. (Wahrscheinlich hatte irgendjemand durchschaut, dass ich dort menschenfressende Pflanzen aussähen… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN