BOjournal

Posts From Dr. Volker Steude

Bürger sollen nach 114 Jahren für Straßenbau zahlen.

    Bürger sollen nach 114 Jahren für Straßenbau zahlen.

In Bochum ticken die Uhren anders. In diesem Fall 114 Jahre zu langsam. Verrückt, aber so lange braucht die Stadt, um eine Straße erstmalig vollständig herzustellen. Für die im Jahr

1 Kommentar Ganzen Beitrag lesen

Bochum zahlt 170.000 EUR für fehlerhaftes Gutachten.

    Bochum zahlt 170.000 EUR für fehlerhaftes Gutachten.

Die von der Verwaltung geplante Verlängerung der U35 endete in einem Fiasko. Mit unserer Detailrecherche konnte die Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” zwar ein Millionengrab verhindern, aber für die fehlerhaften

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Mehr Bürgerbeteiligung bei Straßenbaumaßnahmen gefordert.

    Mehr Bürgerbeteiligung bei Straßenbaumaßnahmen gefordert.

Die Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” reichte zur letzten Ratssitzung einen Antrag für mehr Bürgerbeteiligung bei Straßenbaumaßnahmen ein. Dieser Antrag wurde ohne Begründung von Seiten der Koalition abgelehnt. Bekenntnisse zur

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Ein kleiner Schritt zu mehr interkommunaler Zusammenarbeit für Bochum

    Ein kleiner Schritt zu mehr interkommunaler Zusammenarbeit für Bochum

Interkommunale Zusammenarbeit ist in aller Munde. Für Städte und Gemeinden stellen Verwaltungskooperationen eine wichtige Handlungsalternative dar, gerade wenn im Haushalt der Schuh drückt. Auch Bochum muss sich Wege abseits vom

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bürokratie frisst Stadtentwicklungsmillionen für Bochum-Laer auf.

  Bürokratie frisst Stadtentwicklungsmillionen für Bochum-Laer auf.

• Zusätzlich eine Millionen Euro für sozial schwache Bereiche in Laer vorgeschlagen. • Verbindungsbrücke für den Ostparks beantragt. • Ausbau

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bei Leerstand droht in Bochum bald Strafe für Eigentümer

  Bei Leerstand droht in Bochum bald Strafe für Eigentümer

Eine Zweckentfremdungssatzung wurde 2006 abgeschafft und nun aus dem Altpapier geholt. Zweckentfremdung findet in Bochum kaum statt. Bochum braucht mehr

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Natur-Badestation in Ruhr oder Kemnader See attraktiv aufziehen.

  Natur-Badestation in Ruhr oder Kemnader See attraktiv aufziehen.

Auch Kemnader See sollte geprüft werden. Sicherheitskonzept soll mit der DLRG aufgestellt werden. Eine Natur-Badestation muss auch attraktiv gestaltet sein.

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Überblick im Förderdickicht – Zentrales Fördermittelmanagement soll kommen.

  Überblick im Förderdickicht – Zentrales Fördermittelmanagement soll kommen.

Bei der Stadt Bochum drängt sich ja manchmal der Eindruck auf, dass die eine Hand nicht weiß, was die Andere

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Entscheidung über Gesamtschulstandort ignoriert die Bedarfe in Bochum.

  Entscheidung über Gesamtschulstandort ignoriert die Bedarfe in Bochum.

Neuer Gesamtschulstandort soll nur 700 Meter von der Heinrich Böll-Gesamtschule entfernt sein. Aufteilung auf zwei Standorte, die 20 Minuten auseinander

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Grüne setzen ihrer eigenen Forderung die Hörner auf.

  Grüne setzen ihrer eigenen Forderung die Hörner auf.

Der Ausschuss für Strukturentwicklung beschäftigte sich am 22.02.2017 mit einem Antrag von SPD und Grünen, welcher die Förderung von studentischem

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Gemeinheiten

    Jaja, Gemeinheiten finden sich überall in der Politik. Mal geht es dabei um Erdowahn, den Irren vom Bosporus, und mal geht es um Jens Spahn und Leute aus seiner Richtung, die gemein zur Bevölkerung sind. Dabei bin ich eigentlich einer Meinung mit vielen Akteuren, dass Demokratie nur ein lästiges Mittel zum Zweck ist. Ich könnte ewig schwadronieren, wie toll ich mir eine Festung mit schwarzen Mauern und Fledermäusen überall vorstelle. Im Garten würden dann Komodo-Warane herumlaufen und auf den Bäumen und Zinnen säßen Papageien, denen ich beigebracht hätte, extrem unanständiges Zeug zu plappern. Leider teilen nicht alle meiner Mitbewerber um die Weltherrschaft meinen Sinn für Ästhetik. Selbiges zeigte sich zuletzt im Ausschuss für Kultur und Touristik, wobei nicht Kultur oder Touristik das Problem waren. Da lief es eigentlich ganz gut. Mein hinterhältiger Änderungsantrag zur Begrünung der Museumsfassade wurde zwar abgelehnt. (Wahrscheinlich hatte irgendjemand durchschaut, dass ich dort menschenfressende Pflanzen aussähen… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN