BOjournal

Beitrag

20152885 – Gefahrenstellen “Auf dem Lohring” und auf der “Wiemelhauser Straße” beseitigen

Oktober 20
13:29 2015

Status: Antwort noch offen

Anfrage zur 9. Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität am 20.10.2015 hier: Gefahrenstellen “Auf dem Lohring” und auf der “Wiemelhauser Straße” beseitigen

“Auf dem Lohring” zwischen der Kreuzung “Harpener Straße” und der Straßenkreuzung “Am Lohberg”, befinden sich sehr tiefe Risse und Schlaglöcher in der Straße (siehe Fotos in Anlage). Ebenso ist die “Wiemelhauser Straße” im Bereich der Unterführung A448 in einem desolaten und nicht mehr vertretbaren Zustand. An einigen Stellen ist der Asphalt nicht mehr vorhanden. Das unter der Asphaltdecke befindliche Pflaster liegt teilweise offen.

Der aktuelle Zustand dieser beiden Straßen stellt eine Gefahr für den Rad- und den Autoverkehr dar. Radfahrer sind durch die Überfahrt über die Schlaglöcher gefährdet. Ebenso besteht die Gefahr, bei einem Einfädeln in die Risse die Kontrolle zu verlieren. Autofahrer versuchen die Schlaglöcher zu umfahren und geraten dabei in den Gegenverkehr. Zudem besteht die Gefahr von Glatteis, wenn in den Schadstellen stehendes Wasser gefriert.

Vor diesem Hintergrund fragt die Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” an:

1. Die “Wiemelhauser Straße” soll laut Mitteilung der Verwaltung vom 24.03.2015 in der Bezirksvertretung Süd (Vorlage Nr. 20150127) überplant und in das Neubauprogramm übernommen werden. Bis dahin soll die Straße laut der Verwaltung “im Rahmen der Straßenunterhaltung in einem verkehrssicheren Zustand gehalten und Unfallgefahrenstellen beseitigt” werden. Warum wurde dies nach über einem halben Jahr noch nicht durchgeführt? Bis zu welchem Datum soll dies noch geschehen?

2. Wie sieht die nachhaltige Sanierungsplanung für die Straße “Auf dem Lohring” aus? Bis wann möchte die Stadt die Gefahrenstellen beseitigen und warum wurde dies bis jetzt nicht gemacht?

20152885 Anfrage als pdf-Datei (mit Fotos)

Über den Autor

Marcus Heidrich

Marcus Heidrich

Mitarbeiter der Fraktion FDP & Die STADTGESTALTER

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Zyklische Weltenmuster

    Ja, super. Jetzt habe ich durchwachsen geschlafen und komisch geträumt. Außerdem fehlt mir der eine große Aufhänger aus der Bochumer Lokalpolitik. Es gibt viele kleine, aber nichts Durchschlagendes. Also begebe ich mich nun teilweise auf das Feld der Traumdeutung und betätige mich im Weiteren als Prophet. Das hatten wir ja noch nicht. Bevor jemand fragt: Geträumt habe ich von einer magischen Statuette, die sich zyklisch veränderte. Sie symbolisierte Werden und Vergehen, wie bei Jahreszeiten der Fluss der Dinge hin und her schwappt. Sowas bezeichnet man im Großen als zyklisches Weltbild, und ist eigentlich immer bezogen auf einen Ausschnitt desselben. Dabei ist es eigentlich gar kein Kreis, der so beschrieben wird, sondern eine Sinuswelle. Zyklische Weltbilder und Zusammenhänge stehen im Widerspruch zur Idee eines dauerhaften Fortschritts, die sonst so beliebt ist. Zwar ergänzen sie sich real eher je nach Kontext, aber wen kümmert schon die Realität, wenn er auch Pauschalaussagen haben… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN