BOjournal

Beitrag

 Kurz notiert

Projekt “Schule der Vielfalt” in Bochum ausbauen.

Projekt “Schule der Vielfalt” in Bochum ausbauen.
September 19
15:46 2016

fdp-sg_schule-der-vielfalt2Das Projekt “Schule der Vielfalt” ist in NRW eine Kooperation der Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit für Lesben und Schwule im rubicon e.V., von SCHLAU NRW, der Rosa Strippe e.V. in Bochum sowie des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein Westfalen. Als erste Bochumer Schule hat sich auf Initiative der dortigen Schülervertretung die Erich-Kästner-Realschule dem Projekt für Schulen ohne Homophobie angeschlossen. Im vergangenen Jahr fand in Bochum ein Vernetzungstreffen aller am Projekt teilnehmenden Schulen aus NRW statt. Als Gastschule war unter anderem auch die Carolinenschule anwesend. Offensichtlich haben sich aber bedauerlicherweise keine weiteren Bochumer Schulgemeinschaften entschließen können, dem Projekt “Schule der Vielfalt” beizutreten.

Die Fraktion FDP & DIE STADTGESTALTER meint, dass man Toleranz nicht früh genug lernen kann und setzt mit einer Anfrage im Bildungsausschuss den Impuls, weitere Schulen zur Projektarbeit einzuladen.

Tags
Teilen

Über den Autor

BOJournal

BOJournal

Redaktionsteam

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    #allesmagischmachen

    Meine sehr geschätzten Damen, Herren und Steine! Ich möchte mich hiermit bei allen Mitwirkenden bedanken für die Erfolge der zurückliegenden Wochen und Monate. Mein Weg zur totalen Macht ist zwar noch nicht fertig beschritten, aber doch ein gutes Stück weit geebnet. Insofern gilt nun mein erster Dank den machtgeilen Politikern, geldgeilen Kapitalisten, Scientology, Reptiloiden und Raelianern. Bill Gates danke ich für das rasche Verteilen von Chips in Impfstoffen, die Leute nach Belieben zu meinen willenlosen Marionetten machen. Dem Marquis von Saint Germain danke ich für die geflügelten Troglodyten in Bunker 92. Der Baba Yaga danke ich für das tolle Rezept für Bärentatzensuppe mit Radieschen. Da wäre ich von alleine nicht drauf gekommen!  Allgemeinere Gratulationen für die hilfreichen Entwicklungen in der Welt gelten den Gargoyles, den Weltraumriesen, den pandimensionalen Polypen, den Kobolden, den Genii, aktuell den Gnomen, und, wie immer, den Sukkubusen. (Ausgesprochen auf den Zünder gehen mir mal wieder nur… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN