BOjournal

Tag "Wohnen"

STADTGESTALTER für Wohnbebauung „Hinter der Kiste“ – Aber bitte autofrei und mit besonders viel Freifläche.

    STADTGESTALTER für Wohnbebauung „Hinter der Kiste“ – Aber bitte autofrei und mit besonders viel Freifläche.

„Der Bereich ,Hinter der Kiste‘ eignet sich grundsätzlich gut für neue Wohnbebauung. Die bisherige Nutzung als intensiv bewirtschaftete Ackerfläche ist nicht ökologisch. Bevor man in die Freifläche geht, sollte man

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bürgermeister-Baugeld soll Familien in die Eigenen-Vier-Wände helfen.

    Bürgermeister-Baugeld soll Familien in die Eigenen-Vier-Wände helfen.

Die STADTGESTALTER machen sich seit langer Zeit dafür stark, mehr Bochumer*innen zu selbstgenutztem Wohneigentum zu verhelfen. In der Ratssitzung am 07.10.2021 machen sie mit dem „Bürgermeister-Baugeld“ einen  neuen Aufschlag. „10.000

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Koalitionsstreit über Flächenversieglung war nur Sturm im Wasserglas. Die Grünen knicken erneut in Umweltthemen vor der SPD ein. 

    Koalitionsstreit über Flächenversieglung war nur Sturm im Wasserglas. Die Grünen knicken erneut in Umweltthemen vor der SPD ein. 

„Die vollmundige Ankündigung der Grünen, keine neuen Freiflächen mehr in Bochum zu bebauen, ist innerhalb nur weniger Tage von der SPD wieder abgeräumt worden“, erklärt Dr. Bachert, Ratsmitglied der STADTGESTALTER.

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Statt Koalitionskrach: Zwei intelligente Tools für die Vereinbarung von Ökologie und Wohnungsbau.

    Statt Koalitionskrach: Zwei intelligente Tools für die Vereinbarung von Ökologie und Wohnungsbau.

„Der Koalitionskrach über Flächenversiegelung und Wohnungsbau in Bochum offenbart, dass Rot-Grün an der Vereinbarkeit von Wohnraum und Ökologie scheitert“, kommentieren die Ratsmitglied Dr. Volker Steude und Dr. Carsten Bachert. DIE

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bei Leerstand droht in Bochum bald Strafe für Eigentümer

  Bei Leerstand droht in Bochum bald Strafe für Eigentümer

Eine Zweckentfremdungssatzung wurde 2006 abgeschafft und nun aus dem Altpapier geholt. Zweckentfremdung findet in Bochum kaum statt. Bochum braucht mehr

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Autofahrer für Dezibel

    Na, super. Kaum hatte ich diese Kolumne geschrieben, schon war sie wieder obsolet. Jetzt muss ich sie umschreiben, damit es irgendwie wieder passt. Das Grundthema ändere ich aber trotzdem nicht. Ällabätsch! Das Problem ist, dass die AfD Bochum sich urplötzlich zerstreuselt hat. Jetzt haben wir da statt dessen eine umbenannte Truppe mit gleichem Personal namens FFB in Bochumer Stadtrat. Über diese Merkwürdigkeit werde ich berichten, sobald ich etwas darüber weiß oder vermute. Die Thema dieser Kolumne war und ist jedenfalls ein zurückliegendes Geschehen in Wattenscheid. Die Ereignisse da sind aufs Engste verknüpft mit eben jener „AfD“, die sich in dem Moment auch noch so nannte. Diese wird von vielen Menschen gehasst und gefürchtet, von mir selbst jedoch nicht richtig ernst genommen. Den Teil werde ich voraussichtlich in Zukunft auch oft ähnlich halten. Also: In Wattenscheid gibt das ja auch so gerade eben so eine Bezirksvertretung, wo höchst lokale Politiker über… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN