BOjournal

Beitrag

Unterstützung für Luftbrücke Afghanistan

Unterstützung für Luftbrücke Afghanistan
August 18
09:02 2021

Die Initiative Luftbrücke, die eine Aufnahme von Verfolgten aus Afghanistan in Deutschland fordert, erfährt die Unterstützung der Ratsfraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“. „Bochum sollte den Menschen, die sich in Afghanistan in der Hoffnung auf eine demokratische Perspektive engagiert haben, eine sichere Zuflucht bieten“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Nils Brandt und Dr. Volker Steude. 

„Integrationsminister Joachim Stamp hat mehrfach betont, dass NRW nun Menschen aus Afghanistan aufnehmen solle. Da Ministerpräsident Laschet sich diesbezüglich zurückhaltend äußert, müssen die NRW-Kommunen nun Druck bei der Landesregierung machen. Bochum soll ausdrücklich Kapazitäten für Menschen aus Afghanistan anbieten und eine Nutzung beim Land einfordern“, sagen Brandt und Dr. Steude. 

Mit einer Anfrage soll das bisherige Engagement der Stadt in diesem Thema geprüft werden, kündigt die Fraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“ an. „Bislang blieb die Verwaltung zumindest öffentlich auffällig unauffällig“, hinterfragen Brandt und Dr. Steude auch das Vorgehen von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. „Schließlich hat sich die Stadt selbst als ‚Sicheren Hafen‘ für Flüchtende bezeichnet. Da müssen nun auch schnell Taten folgen“, so Brandt und Dr. Steude abschließend.

Tags
Teilen

Über den Autor

BOJournal

BOJournal

Redaktionsteam

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Ankündigungen großer Dinge

    Wieder einmal schaue ich in die Welt hinaus und denke mir: Oha! Da kündigen sich aber große Dinge an! Meist geht es dabei inhaltlich um Zombys, die aus Gräbern krabbeln, mysteriöse fliegende Untertassen oder um Weltherrschaftspläne von Pommesbudenfritzen mittels neuer, verbesserter Mayonnaise. Andere Leute denken bei sich ankündigenden Umwälzungen an Kriege oder Volksmusik. Gemein ist diesen verschiedenen Bedrohungsszenarien ihre weitgehende systemische Übereinstimmung mit magischen Prophezeiungen. Wenn ich zum Beispiel aus dem Vogelflug lese, muss ich ja auch zuerst die Wahrscheinlichkeit berechnen, dass die Viecher mir auf den Kopf kacken. Das ist eine praktische Notwendigkeit. Auswertungen entsprechend den Anweisungen römischer Auguren kommen erst danach. Auch bei dem Auslegen von Tarot-Karten folgt man einem standadisierten Schema; zum Pendeln braucht man als Grundlage eine Karte oder Ähnliches. Es gibt aber immer profane Bezüge zur physischen Welt beim Prophezeien. Wenn man diese ignoriert, dann kacken sie einem auf den Kopf. Auf ihnen aufbauend steht… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN