BOjournal

Beitrag

Rasengleise für Bochum – „Wer hat‘s erfunden?“ 

Symbolbild - Foto: Crazy D

Rasengleise für Bochum – „Wer hat‘s erfunden?“ 
April 26
18:26 2022

„Auch wir freuen uns, dass in Bochum nun Rasengleise geprüft werden sollen. Dass sich die Grünen allerdings nun das Thema ans Reverse heften wollen, ist nicht korrekt“, sagt Nikolas Lange, verkehrspolitischer Sprecher der STADTGESTALTER und Mitglied im Mobilitätsausschuss. Der Impuls sei vom Antrag der Fraktion PARTEI/STADTGESTALTER ausgegangen, welcher bereits für den Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur am 02. Februar 2022 eingereicht wurde. „Die Koalition selbst hat die Abstimmung über den Antrag erst verschoben und sich dann in der folgenden Sitzung am 09.03.2022 mit einem Änderungsantrag auf das Thema drauf gesetzt“, sagt Lange.

Lange zeigt sich darüber enttäuscht, da mit der Koalition bereits persönlicher Kontakt in der Sache bestanden habe. „Da hätte man auch einen gemeinsamen Antrag stellen können“, meint Lange. So ist nun im offiziellen Protokoll der Sitzung vom 09. März zu lesen: „Das Angebot der Fraktion „Die Partei & Stadtgestalter“ einen gemeinsamen Änderungsantrag mit der Koalition zu stellen, wurde von Seiten der Koalition abgelehnt.“ 

Lange, der sich als Ingenieur bei der DB auch beruflich intensiv mit Schienenverkehr beschäftigt, lieferte im Antrag der STADTGESTALTER bereits einen konkreten Vorschlag: „In der Wattenscheider Innenstadt könnte im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße ein Rasengleis die graue Betonwüste durchbrechen“, so der STADTGESTALTER. 

„Die Koalition muss sich selbst die Frage beantworten, warum sie nicht bereit ist, im Sinne der Bürger*innen in Sachthemen mit anderen politischen Gruppierungen wie den STADTGESTALTERn zusammenzuarbeiten. Wir sind weiterhin gerne bereit dazu“, so Lange. „Im Endeffekt freuen wir uns, dass wir das Thema anstoßen konnten. Für uns ist das wieder ein kleiner Erfolg“, so Lange abschließend. 

Über den Autor

BOJournal

BOJournal

Redaktionsteam

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Bisher keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar schreiben?

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Autofahrer für Dezibel

    Na, super. Kaum hatte ich diese Kolumne geschrieben, schon war sie wieder obsolet. Jetzt muss ich sie umschreiben, damit es irgendwie wieder passt. Das Grundthema ändere ich aber trotzdem nicht. Ällabätsch! Das Problem ist, dass die AfD Bochum sich urplötzlich zerstreuselt hat. Jetzt haben wir da statt dessen eine umbenannte Truppe mit gleichem Personal namens FFB in Bochumer Stadtrat. Über diese Merkwürdigkeit werde ich berichten, sobald ich etwas darüber weiß oder vermute. Die Thema dieser Kolumne war und ist jedenfalls ein zurückliegendes Geschehen in Wattenscheid. Die Ereignisse da sind aufs Engste verknüpft mit eben jener „AfD“, die sich in dem Moment auch noch so nannte. Diese wird von vielen Menschen gehasst und gefürchtet, von mir selbst jedoch nicht richtig ernst genommen. Den Teil werde ich voraussichtlich in Zukunft auch oft ähnlich halten. Also: In Wattenscheid gibt das ja auch so gerade eben so eine Bezirksvertretung, wo höchst lokale Politiker über… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN