BOjournal

Tag "Wohnungsbau"

Koalitionsstreit über Flächenversieglung war nur Sturm im Wasserglas. Die Grünen knicken erneut in Umweltthemen vor der SPD ein. 

    Koalitionsstreit über Flächenversieglung war nur Sturm im Wasserglas. Die Grünen knicken erneut in Umweltthemen vor der SPD ein. 

„Die vollmundige Ankündigung der Grünen, keine neuen Freiflächen mehr in Bochum zu bebauen, ist innerhalb nur weniger Tage von der SPD wieder abgeräumt worden“, erklärt Dr. Bachert, Ratsmitglied der STADTGESTALTER.

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Statt Koalitionskrach: Zwei intelligente Tools für die Vereinbarung von Ökologie und Wohnungsbau.

    Statt Koalitionskrach: Zwei intelligente Tools für die Vereinbarung von Ökologie und Wohnungsbau.

„Der Koalitionskrach über Flächenversiegelung und Wohnungsbau in Bochum offenbart, dass Rot-Grün an der Vereinbarkeit von Wohnraum und Ökologie scheitert“, kommentieren die Ratsmitglied Dr. Volker Steude und Dr. Carsten Bachert. DIE

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Grüne setzen ihrer eigenen Forderung die Hörner auf.

    Grüne setzen ihrer eigenen Forderung die Hörner auf.

Der Ausschuss für Strukturentwicklung beschäftigte sich am 22.02.2017 mit einem Antrag von SPD und Grünen, welcher die Förderung von studentischem Wohnen in der Innenstadt und um die Opelfächen herum initiiert.

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Nachfragen zu neuen Flüchtlingsstandorten in Bochum

    Nachfragen zu neuen Flüchtlingsstandorten in Bochum

Jetzt tut die Bochumer Verwaltung, was sie eigentlich schon seit Monaten hätte tun sollen. Im März soll der Rat über die Errichtung von 1.750 Unterkünfte für Flüchtlinge entscheiden. In der

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Zyklische Weltenmuster

    Ja, super. Jetzt habe ich durchwachsen geschlafen und komisch geträumt. Außerdem fehlt mir der eine große Aufhänger aus der Bochumer Lokalpolitik. Es gibt viele kleine, aber nichts Durchschlagendes. Also begebe ich mich nun teilweise auf das Feld der Traumdeutung und betätige mich im Weiteren als Prophet. Das hatten wir ja noch nicht. Bevor jemand fragt: Geträumt habe ich von einer magischen Statuette, die sich zyklisch veränderte. Sie symbolisierte Werden und Vergehen, wie bei Jahreszeiten der Fluss der Dinge hin und her schwappt. Sowas bezeichnet man im Großen als zyklisches Weltbild, und ist eigentlich immer bezogen auf einen Ausschnitt desselben. Dabei ist es eigentlich gar kein Kreis, der so beschrieben wird, sondern eine Sinuswelle. Zyklische Weltbilder und Zusammenhänge stehen im Widerspruch zur Idee eines dauerhaften Fortschritts, die sonst so beliebt ist. Zwar ergänzen sie sich real eher je nach Kontext, aber wen kümmert schon die Realität, wenn er auch Pauschalaussagen haben… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN