BOjournal

Tag "Umweltschutz"

Bochumer Grüne lehnen Förderung von Balkonsolaranlagen ab.

    Bochumer Grüne lehnen Förderung von Balkonsolaranlagen ab.

Am 24.06.2021 wurde im Rat über einen Antrag der Fraktion „Die PARTEI & STADTGESTALTER“ abgestimmt. Kleine Balkonsolaranlagen sollten zukünftig mit 200 EUR gefördert werden. Dieser Vorschlag wurde von der rot-grünen

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Förderprogramm für Balkonsolaranlagen in Bochum einführen

    Förderprogramm für Balkonsolaranlagen in Bochum einführen

„Bislang geht es beim Thema Solarenergie nur um die Ausstattung großer Dachflächen mit Photovoltaik und Solarthermieanlagen. Zusätzlich wollen wir aber auch Mieter*innen und Eigentümer*innen von Etagenwohnungen mit Balkonen für selbst

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Klimaschutzkonzept ist in Bochum nur Lippenbekenntnis.

    Klimaschutzkonzept ist in Bochum nur Lippenbekenntnis.

Die Stadt tut nicht alles, um ihr Ziel von 65 Prozent weniger CO2 bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Die energetische Quartierssanierung als wichtiger Baustein des Klimaschutzkonzeptes sollte bereits 2017

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Bochumer Friedhofsflächen für mehr Artenschutz nutzen.

    Bochumer Friedhofsflächen für mehr Artenschutz nutzen.

Friedhofsflächen sind hervorragend geeignet, um ein Biotop für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren zu bieten. Die naturnahe Nutzung des Flächenüberhangs auf Bochumer Friedhöfen ist perfekt vereinbar mit der pietätvollen

0 Kommentare Ganzen Beitrag lesen

Suche

Die KOLUMNE vom finsteren Zauberer

  • Post thumbnail

    Zyklische Weltenmuster

    Ja, super. Jetzt habe ich durchwachsen geschlafen und komisch geträumt. Außerdem fehlt mir der eine große Aufhänger aus der Bochumer Lokalpolitik. Es gibt viele kleine, aber nichts Durchschlagendes. Also begebe ich mich nun teilweise auf das Feld der Traumdeutung und betätige mich im Weiteren als Prophet. Das hatten wir ja noch nicht. Bevor jemand fragt: Geträumt habe ich von einer magischen Statuette, die sich zyklisch veränderte. Sie symbolisierte Werden und Vergehen, wie bei Jahreszeiten der Fluss der Dinge hin und her schwappt. Sowas bezeichnet man im Großen als zyklisches Weltbild, und ist eigentlich immer bezogen auf einen Ausschnitt desselben. Dabei ist es eigentlich gar kein Kreis, der so beschrieben wird, sondern eine Sinuswelle. Zyklische Weltbilder und Zusammenhänge stehen im Widerspruch zur Idee eines dauerhaften Fortschritts, die sonst so beliebt ist. Zwar ergänzen sie sich real eher je nach Kontext, aber wen kümmert schon die Realität, wenn er auch Pauschalaussagen haben… Weiterlesen …. 

GERN GESLESEN